Revolution?

Gerade kam eine neuerliche E-Mail von Avaaz, die mir ausführlich darlegte, was das Netzwerk alles bewegt hat; „Brasilien sagt: Korruption? Nein Danke.“, „Ein Sieg für Bienen in Europa!“, „Den Krieg gegen Frauen beenden“, „Den globalen Steuerschwindel stoppen“. Das waren nur einige der Schlagzeilen. Und nun frage ich mich: Leben wir in einer revolutionären Zeit?

Es gibt berechtigte Gründe, so zu denken. Die ganzen Skandale der letzten Jahre lassen Menschen aufhorchen; Massenüberwachung, Steuerhinterziehungen, Grundrechtsverletzungen, Protestbewegungen und ähnlich lange Wörter ziehen die Aufmerksamkeit der Massen auf sich. In Ägypten demonstriert man für Demokratie, in New York gegen Banken, in Stuttgart gegen Bahnhöfe. (Entschuldigt bitte, aber das musste einfach mal sein.) Die Welt scheint in Bewegung zu sein.

Zugegeben, man sagt unserer Generation eine schwierige Zukunft voraus. Erst war es der Klimawandel, der uns ausrotten sollte. Dann gibt es da noch neuzeitliche Kreuzritter im Mittleren Osten. Der Aufstieg Chinas verändert das Machtgefüge auf der Erde und die Ressourcen werden knapp. Große Bedrohungen erfordern große Maßnahmen, oder?

Nun gut, davon abgesehen, dass ich China nicht als Bedrohung einstufe und der Mittlere Osten selbiges auch nur ist, weil unsere Politiker Amerikas Schafe sind, gibt es doch immer noch recht große Schlagzeilen heutzutage. Gab es das früher auch? Ist das normal? Hat jede Generation solche globalen Gemeinschaftsprobleme, die es zu lösen gilt, weil die Welt einfach aus Prinzip kompliziert ist?

Nun bin ich mit meinen zarten 19 Jahren sehr wohl in diesem Alter, in dem man gern an Stammtischen in Studentenkneipen große Ideen diskutiert. Wir fühlen uns wie die Franzosen kurz vor dem Sturm auf die Bastille oder wie die 70.000 Menschen, die 1989 in Leipzig „Wir sind das Volk“ riefen. Vielleicht hängt dieser Hauch von Revolution nur mit meinem Alter zusammen. Vielleicht sind wir alle nur naive und überschwängliche Trottel, die davon Träumen, die Welt zu erschaffen, die die Hippies schon in den 70ern forderten.

Ist die Gegenwart wirklich so besonders? Es gab doch schon immer Skandale. Es gab immer Steuerhinterziehung, es gab immer Menschenhandel, es gab immer Kartelle und Bestechung, es gab immer autoritäre Regime. Aber ich muss zugeben, dass die Welt von heute in einigen Punkten besonders ist: Es ist die Zeit der Globalisierung. Es ist die Zeit des Aufstiegs des Ostens und des Niedergangs des Westens. Es ist die Zeit des Internets. Es ist die Zeit des Arabischen Frühlings. Es ist – leider – auch die Zeit, in der die Krise zur Normalität wurde.

Sagt mir, leben wir in einer Zeit der Revolutionen?

Advertisements

2 Gedanken zu „Revolution?

  1. Ich denke, dass wir in einer Zeit des Umbruches leben. Wir haben damals als ich 19 war oft darüber uns unterhalten dass man etwas ändern muss aber nicht wussten wie man es machen sollte. Jetzt 10 Jahre später scheint es so zu sein, dass man einfach nur entspannt Facebook lesen muss.
    Natürlich ist es nicht so einfach, die Welt ist im Umbruch und doch kann das Internet schnell eine Gegenöffentlichkeit schaffen die Autoritäre Staaten nicht eindämmen können. In Deutschland ist es noch relativ bequem auch dadurch, da wir hier seit langem nicht nicht so politisiert sind wie in anderen Staaten. Uns geht es halt noch vergleichsweise gut und Skandale wie jetzt NSA und NSU können unsere Bevölkerung nicht so mobilisieren wie es in anderen Staaten eventuell der Fall ist. Dazu kommt, dass es unserer Jugend mit einer minimalen Arbeitslosenquote im Vergleich zu Spanien und Co auch noch gut geht und viele sich das neue I-Phone eben doch noch leisten können. Die Frage wird sein, wenn die sozialen Spannungen zunehmen sollten ob sich das auch in Deutschland ändern könnte.

  2. Ich hab die Mail auch bekommen und denke ähnlich.
    Ich finde es schade, dass ein dummer Spruch eines Politikers gegenüber einer Journalistin mehr Aufsehen erregt als der ganze NSA Skandal (#Aufschrei)

    Schade, dass Deutschland so bequem ist und sich von Merkel und Friedrich so einlullen lässt und einfach akzeptiert und hinnimmt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s