Ein Traum von Müll

Ich weiß nicht, ob ihr wisst, was die Olsenbande ist. Davon abgesehen, dass sich dieser Satz aufs Ulkigste gereimt hat, handelt es sich dabei um eine Reihe 13 dänischer Filme die zwischen 1968 und 1998 produziert wurden und zentraler Bestandteil der DVD-Sammlung meiner Eltern sind. In Westdeutschland waren sie, wie ich hörte, unter dem Namen „Panzerknackerbande“ eher unbekannt. Der Grund, warum ich davon erzähle ist, dass ich zuletzt etwas Wichtiges von einem dieser Filme gelernt habe. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Von der Kunst des Akzeptierens

Gestern wurde mir auf Facebook dieses Video zuteil. Es ist sicher lustig gemeint, aber vor allem jetzt nach meinen Erfahrungen in Kanada fangen solche Dinge ernsthaft an, mich zu nerven. So sehr Leute Spaß daran zu haben scheinen; Klingen wir denn ernsthaft alle wie Oberkommandanten? (Von den Lederhosen im Video mal ganz zu schweigen…) Weiterlesen

Wertschätzung.

Hier bin ich also, zurück in der Heimat. Nach zehn Stunden Flug und siebeneinhalb Stunden purem Vergnügen mit der Deutschen Bahn war ich wieder in der abgelegenen Heimat, Greifswald. Regen begrüßte mich, die Sonne hingegen hat sich ein paar Tage Zeit gelassen. Und sonst so? Hier ist alles wie immer, als wäre die Zeit stehen geblieben. Fast. Weiterlesen