Zurück ins Paradies

392

Es ist wieder so weit. Zwar bin ich erst seit vier Wochen wieder in der Schule und lerne fleißig, doch trotzdem geht das Reisen weiter. Zumindest bald; Wir machen eine Studienfahrt. Und diese Studienfahrt geht an den für mich schönsten Ort der Welt (abgesehen von Greifswald natürlich): la Côte d’Azur! Weiterlesen

Advertisements

Tag der Entscheidung – Morgen wählen gehen!

Morgen ist also der große Tag. Die Entscheidung über das kleinere Übel der Zukunft steht an. Und ganz Deutschland geht wählen. Oder, nicht ganz Deutschland. Ich habe mich schon zuvor gefragt, warum laut dieser Statistik die Wahlbeteiligung in den Ost-Bundesländern noch immer geringer ausfällt. Eine mögliche Antwort habe ich heute erhalten. Weiterlesen

Ein Fehler im System

Nun bin ich also bereits seit drei Wochen wieder in der Schule. Spanisch ist wie erwartet mein vorläufiges Lieblingsfach und Wirtschaftslehre ist wie erwartet vorläufig am trockensten. Ich wollte nicht schreiben „am langweiligsten“, denn an diesem Fach stoße ich mich manchmal. Und das nicht, weil es eben trocken ist, sondern weil dabei an manchen Stellen Dinge gelehrt werden, die meiner Einstellung ein bisschen zuwiderlaufen. Weiterlesen

Mehr als Aushilfe

Ich hatte hier schon öfters darüber nachgedacht, ob und wie ich über das Internet Geld verdienen könnte; Mit meinem Blog, als Lehrer und anderes. Daraus ist offensichtlich nie viel geworden. Also gar nichts, um genau zu sein. Nun aber doch! Dabei war das gar nicht so gedacht. Des Rätsels Lösung heißt Fiverr. Weiterlesen

Wenn ich König von Deutschland wäre: Gerechte Entlohnung

Jetzt kurz vor der Bundestagswahl werden so einige Themen wieder aufgewärmt, wie zum Beispiel der Mindestlohn. Ein schönes Konzept ist es, und vor allem ein nötiges. Ich habe anstatt dessen aber eine andere Idee, die an beiden Enden ansetzt: Mehr für die kleinen Leute und weniger für die großen. Weiterlesen

Zwischen neuem und altem Leben

Nun bin ich also offiziell nach Rostock umgezogen. Ich bin zwar noch Zuhause gemeldet, aber verlege mein Leben so langsam in die große Stadt. Warum nenne ich Greifswald also immer noch mein Zuhause? Zuhause ist eben, wo mein Herz ist. Und das ist bisher noch nicht umgezogen. Weiterlesen