Zitat

Everyone thinks of changing the world, but no one thinks of changing himself.

Leo Tolstoy

Werbeanzeigen

Zwischen brauchen und wollen

Während meiner Zeit hier in Kanada habe ich oft gelernt, zwischen brauchen und wollen zu unterscheiden. Oft wollte ich mir gern etwas kaufen und habe letztendlich widerstanden, manchmal hingegen nicht. Und oft, wenn ich irgendwo im Nirgendwo unterwegs war, ist mir wiederum aufgefallen, dass ich all den Kram, den ich in den Städten kaufen könnte, ganz und gar nicht brauche. Weiterlesen

Ein simples Erlebnis

Zur Zeit fahre ich per Anhalter um Vancouver Island, habe aber leider viel zu wenig Zeit. Ich werde definitiv irgendwann in meinem Leben wieder kommen. Davon abgesehen ist diese Insel der schönste Teil Kanadas, den ich bisher gesehen habe. Ich glaube wirklich, falls ich irgendwann der Ansicht wäre, dass ich nicht in Deutschland leben möchte, würde ich nach Vancouver Island gehen. Das liegt zum einen an den netten Leuten, zum anderen auch an der unglaublich schönen Natur. Weiterlesen

Reformieren oder Zementieren?

Mit einem kanadischen Freund, der Webentwickler ist, habe ich mich vor Kurzem über Urheberrecht unterhalten. Er gab mir einen ganz neuen Blickwinkel auf die Debatte: „Was könnten wir alles schaffen, wenn wir all diese Technologien frei benutzen könnten?“ Interessanter Punkt. Und wieder dreht sich in meinem Kopf das Zahnrad: Sollten wir das Urheberrecht reformieren oder zementieren? Weiterlesen

Rezension: Say Everything von Scott Rosenberg (Englisch)

Der aufmerksame Leser hat sicher vor einiger Zeit auf meiner Facebook-Seite gesehen, dass ich das Buch „Say Everything“ von Scott Rosenberg gelesen habe. Ich muss zugeben, dass ich es nicht komplett durchlesen konnte, da es nur aus der Bibliothek in Niagara Falls ausgeliehen war und ich es dementsprechend vor meiner Abfahrt zurückgeben musste. Ich hatte es aber fast geschafft und möchte daher jetzt eine kleine Rezension darüber schreiben. Weiterlesen

Weniger ist mehr

Wenn man wie ich auf Reisen ist, packt man im besten Fall so wenig wie möglich ein. Die guten Sachen, die Kosmetika und die teure Elektronik machen sich am besten zu Hause, aber nicht in einem Rucksack. Das muss man auch erst einmal lernen; Als ich Vancouver verlassen habe, habe ich mich erst einmal von einer Menge Kleidung getrennt. Und auf meinem Weg durch Kanada habe ich mehrfach noch mehr Kleidung, viel Papier und anderes weggeworfen. Ich muss sagen: Es tut gut! Weiterlesen