Und überall her…

Zitat

Und überall herrscht eine unanständige Hast, wie als ob etwas versäumt wäre, wenn der junge Mann mit 23 Jahren noch nicht „fertig“ ist, noch nicht Antwort weiß auf die „Hauptfrage“: welchen Beruf? – Eine höhere Art Mensch, mit Verlaub gesagt, liebt nicht „Berufe“, genau deshalb, weil sie sich berufen weiß. […] Sie hat Zeit, sie nimmt sich Zeit, sie denkt gar nicht daran, „fertig“ zu werden – mit dreißig Jahren ist man, im Sinne hoher Kultur, ein Anfänger, ein Kind. – Unsre überfüllten Gymnasien, unsre überhäuften, stupid gemachten Gymnasiallehrer sind ein Skandal: um diese Zustände in Schutz zu nehmen […] dazu hat man vielleicht Ursachen – Gründe dafür gibt es nicht.

Friedrich Nietzsche – Ein paar Wahrheiten über die Deutschen

Wenn ich König von Deutschland wäre: Bildung Teil 2

Herzlich willkommen im zweiten Teil meiner kleinen Bildungsreise! Teil 1 ist hier zu finden.

Was also beinhaltet meine Idee konkret? Wir erinnern uns: Inspiration anstatt Trichtermethode. Die Jugend interessiert sich selten für das, was ihr in der Schule gelehrt wird. Meiner Ansicht nach ist es keineswegs die Schuld der Jugendlichen. Die Lehrkonzepte vereinfachen sich zunehmend auf abschreiben und kopieren, büffeln, Prüfung schreiben, nächstes Thema. Das ist weder sinnvoll noch effizient! Des weiteren wird vieles gelehrt, ohne das den Schülern beigebracht wird, zu welchem Zweck. Kann man es da jemandem verübeln, dass er unaufmerksam ist? Weiterlesen