Rezension: „Weltkrieg der Währungen“ von Daniel D. Eckert

Ich avanciere langsam zum Bücherwurm! Ein weiteres Buch steht heute im Mittelpunkt: Es heißt Weltkrieg der Währungen und wurde vom Reporter Daniel D. Eckert geschrieben. Er behandelt darin in einer für Otto Normalverbraucher zumeist verständlichen Sprache die Geschichte des Dollar, des Euro und des Yuan und klärt einiges in Bezug auf die Griechenland-Krise, den chinesischen Wirtschaftsboom und die Dynamik und Gesetze der Finanzmärkte auf. Dem etwas protzig anmutenden Titel wird im Übrigen sehr schnell Gerechtigkeit getan. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Sonntagsumfrage: Sind die Spanier tatsächlich selbst schuld an der Krise ihres Landes? Weiterlesen auf Nachdenk-Blog | Sonntagsumfrage: Sind die Spanier tatsächlich selbst schuld an der Krise ihres Landes?

Ich möchte gern etwas mehr Aktivität seitens der Leser auf mein Blog bringen und daher werde ich ab jetzt jeden Sonntag eine kleine Umfrage machen, die ihr mit eurem Senf dekorieren dürft.

——-

Das erste Thema, das ich mir ausgesucht habe, ist die spanische Krise. Ich möchte daher zuerst dieses Video empfehlen. Nach Ansicht der spanischen Bevölkerung sind es die Banken – sowohl deutsche als auch spanische -, die für die Krise verantwortlich sind und der ESM sei Erpressung anstatt Hilfe. Laut unserer Regierung sieht das natürlich umgekehrt aus.

Ich enthalte mich an dieser Stelle jeden Kommentars und stelle die Frage euch emsigen Lesern: Sind die Spanier tatsächlich selbst schuld an der Krise ihres Landes?